Chronik
ETV Enns 1874

Chronik


Als zweitältester Verein der Stadt Enns blickt der ETV Enns "1874" auf eine jahrelange Tradition zurück.

Gründung am 1. November 1874

angeregt durch Offiziere des k. u. k. Dragonerregiments Albert König von Sachsen Nr. 3 gründen Männer aus dem Bürger- und Beamtenstand den "Ennser Eislaufverein".
Als Zweck des Vereins findet man den Eintrag: "Hebung und Förderung des Schlittschuhlaufens und des Eisvergnügens überhaupt".
Schlittschuhlaufen zählte im 19. Jahrhundet noch zu den Vergnügungen der Oberschicht.

Die große Zeit des Vereins folgte unter Oberstabsarzt Dr. Paul Hoffmann (von 1920 bis 1928 Obmann des Vereins), der bereits 1921 für das erste Flutlicht sorgte, als er die Eisfläche für Abendveranstaltungen elektrisch beleuchten ließ - zur damaligen Zeit eine Sensation.

Zum 50-jährigen Vereinsjubiläum fand ein Schaulaufen mit Welt- und Europameistern des Wiener Eislauvereins statt.

1934

wird die Sektion Tennis gegründet und ein entsprechendes Spielfeld angelegt. Der Vereinsname wird auf "Eislauf- und Tennisverein Enns 1874" geändert.

13. Jänner 1935

Großartige 60-Jahr-Feier mit einem Kunstschaulaufen mit Mitgliedern der weltberühmten Wiener Schule Engelmann.

 

 

Nach Kriegsende wollte das Vereinsleben aus verständlichen Gründen nicht in Schwung kommen. 1948 wurde bei der Jahreshauptversammlung der Antrag auf Auflösung des Vereins gestellt. Major Hubert Obermair ist es zu verdanken, dass der Verein zu neuem Leben erweckt wurde.

Die Anlage wurde etappenweise um 3 Tennisplätze erweitert - die Zuckerfabrik Enns konnte zur Unterstützung des Vereins gewonnen werden.

1961

wird das Klubhaus - seit 1954 geplant - fertig gestellt. Die Plätze 5 und 6 werden errichtet. In der Zeit von 1961 bis 1965 wird die legendäre Ennser Eishockeymannschaft 5 mal OÖ. Meister.

1969

löst sich die Eishockey-Mannschaft mangels Eis und Halle auf. Das Eislaufen beschränkt sich nur mehr auf Publikumslaufen - das Abendlaufen wurde mangels Interesse überhaupt eingestellt.

1971

wird zum letzten Mal eine Eisfläche hergestellt und es wurde der Beschluss gefasst, das Klubhaus mit einem Gesellschaftsraum, einer großen Herrengarderobe einem WC und einer Duschanlage zu erweitern. Das Vorhaben wurde in zweijähriger Bauzeit realisiert.

1974

findet die 100-Jahr-Feier statt. Aus diesem Anlass wurde der desolate Zaun der Anlage erneuert.

Die OÖ Landesmeisterschaften werden in Enns ausgetragen. Landesmeister(in) wurde Walter Stiefler bzw. Elke Celigoj. Die Doppeltitel gingen an Blanke/Stiefler (Herren) Masarie/Kammerhuber (Damen) Gottinger/Celigoj (Mixed).

1988/89

Schließung der Zuckerfabrik Enns - ein wichtiger Partner geht dem ETV Enns "1874" verloren.

1996 Hochwasser

Die Plätze stehen bis über die Netzpfosten unter Wasser. Ein Durchbruch des Dammes zum Bleicherbach ermöglicht das Abfließen des Wassers. In 14-tägiger Arbeit werden die Plätze nach dem Abtrocknen von fleißigen Mitgliedern von der Lehmschicht befreit.

Dank der Unterstützung durch das Land OÖ konnte der finanzielle Schaden in Grenzen gehalten werden.

1998

Gründung des YoungStars Teams. Durch intensive Jugendarbeit seit 1995 unter Leitung von Jugendwart Günther Massasch und Trainer Thomas Kargl entwickelte sich eine Leistungsgruppe, die durch besondere Förderung durch Sponsoren zum Spitzentennis gebracht werden soll.

Frau Barbara Holländer übernimmt das Clubbuffet des ETV Enns "1874".

1999 - 125 Jahre ETV Enns "1874"

wird in einem großen Festzelt gefeiert. Die Festrede hält Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. Verdiente Mitglieder werden vom OÖ. Tennisverband durch das Silberne Ehrenzeichen geehrt.

Die 50. Ennser Stadtmeisterschaften werden auf den ETV-Plätzen durchgeführt.

2003

Frau Astrid Pineker übernimmt das Clubbuffet.

2004

Präsident Dr. Leopold Ofner tritt auf eigenen Wunsch zurück, nachdem er über 25 Jahre im Vorstand des ETV Enns "1874" tätig gewesen ist. Zuerst als Sektionsleiter, dann als Obmann und letztlich als Präsident trug er maßgeblich zum Aufstieg des Vereins bei.

Neuer Präsident wird Herr Mag. Franz PAUL.

Der ETV Enns "1874"vereinbart mit dem ASKÖ Enns, die Stadtmeisterschaften nur mehr alle 2 Jahre zu veranstalten.

Nach zehnjähriger Tätigkeit als Platzwart zieht sich Herr Fritz Schmöll in den Ruhestand zurück. Sein Nachfolger wird Rudi Hizmann.

Auf der Anlage wird der Terrassenüberbau erneuert, da das alte Holz schon sehr durchmorscht war.

Herr Franz Bachmayer übernimmt das Clubbuffet des ETV Enns "1874".

2006

Herr Dr. Karl Trindorfer tritt als Vizepräsident des ETV Enns "1874" zurück. An seine Stelle tritt Herr Alfred Hiebl, der den Verein bereits jahrelang finanziell großzügig unterstützt hat.

Das Clubbuffet übernimmt Herr Berthold Kohl.

2007

Neu im Vorstand ist Ing. Hannes Schatz, der die Funktion des Sektionleiter-Stellvertreters übernimmt. Neuer Buffetpächter wird Herr Manfred Schörgenhofer.

 

ETV Enns 1874
Eichbergstraße 5 · A-4470 · Enns
+43 (7223) 82595   etv.enns@aon.at



© mDesign.at // new media · Website powered by NICA Club Manager · Impressum · Typo · bug(0) · (etvenns.at)